Too Broke for Art: Kostenfreie Empfehlungen für Juni

Too Broke for Art geht in die zweite Runde!

Die folgende Liste enthält ausschließlich kostenfreie Veranstaltungen (einige jedoch nur für Studierende) und soll zum zwanglosen Besuch motivieren. Alle Angaben wurden nach gutem Gewissen überprüft, Änderungen des Verstantalters sind jedoch möglich.

  • 05.06.2019, Eröffnung: Bani Abidi “They Died Laughing”

    Wann: 19:00 Uhr – 22:00 Uhr
    Wo: Gropius Bau
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei. Mehr dazu: hier.

  • 06.06.2019, Eröffnung:  SUMO / Three Boys from Pasadena

    Wann: 19:00 Uhr – 23:00 Uhr
    Wo: Helmut Newton Foundation, Museum für Fotografie
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei. Mehr dazu: hier.

  • 06.06.2019, Eröffnung: Schering Stiftung Art Award 2018: Anna Daučíková

    Wann: 19:00 Uhr – 22:00 Uhr
    Wo: KW Institute of Contemporary Art
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei . Mehr dazu: hier.

  • 07.06.2019, Eröffnung: Food for the Eyes & Elfie Semotan

    Wann: 19:00 Uhr – 23:59 Uhr
    Wo: C/O Berlin
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei. Mehr dazu: hier.

  • 21.06.2019, Eröffnung: Image Bank

    Wann: 19:00 Uhr – 22:00 Uhr
    Wo: KW Institute of Contemporary Art
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei . Mehr dazu: hier.

Diese Liste wird im Laufe des Monats noch ggf. angepasst und ergänzt. Empfehlungen und Tipps gerne in die Kommentare.

Too Broke For Art: Kostenfreie Empfehlungen für Mai

Sehr lange wurde auf dieser Seite nichts mehr hinzugefügt und ich dachte mir, ein einfacher Beitrag sollte das lange Schweigen brechen.

Studenten sind arm und Kunst ist teuer. So oder so ähnlich beschreiben meine Freunde ihr Verhältnis zur Kunstinstitution. Anders als in London sind die staatlichen Museen in Deutschland leider nicht kostenfrei. Neben dem finanziellen Aspekt kommt auch eine Hemmung vor dem selbstständigen Museumsbesuch hinzu. “Ich weiß so wenig darüber.” Die Angst in der Ausstellung überfordert zu sein und nichts mitnehmen zu können, hindert einige meiner Freunde daran die Museen zu betreten. Als angehende Kunstlehrerin ein eher semi-geiles Fazit.

Die folgende Liste enthält ausschließlich kostenfreie Veranstaltungen (einige jedoch nur für Studierende) und soll zum zwanglosen Besuch motivieren. Highlight ist in diesem Monat der Internationale Museumstag am 19. Mai mit zahlreichen Aktivitäten begleitend zum Besuch.

  • 02.05.2019, Talk: Andreas Mühe & Norbert Bisky

    Wann: 18:30 Uhr – 19:30 Uhr
    Wo: Hamburger Bahnhof
    Was: Gespräch mit Andreas Mühe und Norbert Bisky anlässlich der neuen Ausstellung “Mischpoche”. Mehr dazu: hier.

  • 10.05.2019, Eröffnung: Raum und Identität

    Wann: 19:00 Uhr – 23:00 Uhr
    Wo: Aff Galerie
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei. Mehr dazu: hier.

  • 16.05.2019, Eröffnung: Gustave Caillebotte

    Wann: 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
    Wo: Alte Nationalgalerie
    Was: Vernissage zur neuen Ausstellung. Eintritt kostenfrei. Mehr dazu: hier.

  • 18.05.2019, Students’ Day – bauhaus imaginista

    Wann: 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
    Wo: Haus der Kulturen der Welt
    Was: Interaktives Game
    In Zusammenarbeit mit Studierenden des M.A. Angewandte Kulturwissenschaften und Kultursemiotik der Uni Potsdam.
    Veranstaltung ist kostenfrei für Studierende. Mehr dazu: hier.

  • *19.05.2019, Internationaler Museumstag*

    Wann: ganztägig
    Wo: u.A. Bröhan Museum, Deutsch historisches Museum, Deutsches Technikmuseum, Museum für Naturkunde Berlin, u.v.m.
    Was: Führungen, Workshops, etc.
    Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2019 bereits zum 42. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mehr dazu: hier.

  • 25.05.2019, TISCHGESPRÄCH #18: About the Museums

    Wann: 15:00 Uhr – 17:30 Uhr
    Wo: Altes Museum
    Was: Workshop
    Werdet Amateure! Wie Museen durch partizipative Projekte lernen können.
    Veranstaltung ist kostenfrei für Studierende. Mehr dazu: hier.

Diese Liste wird im Laufe des Monats noch ggf. angepasst und ergänzt. Empfehlungen und Tipps gerne in die Kommentare.